Morgentypen

Gepostet von am 21. Oktober 2008 in kurzgefasstes | Keine Kommentare


Der Wichtige

Wie wichtig muss der Typ sein, wenn er morgens um halb zwei vor sich her brabbelt. Selbstgespräche sollte man meinen, aber weit gefehlt.

Statt dessen offenbart sich so ein Handy-Ohr-Mikro-Stöpsel-Dingda, als wäre er ein Scheuermittelvertreter auf dem Jahrmarkt. Wichtig sein, auch wenn man unwichtig ist.

Fazit: Manche Selbstgespräche zeugen entweder von überdurchschnittlicher geistiger Aktivität oder vom Fehlen derselben.

Der Hirnlose

Durchschnittlich 2,5 Liter Wasser sollte jeder trinken. Da ist es nur logisch, dass das auch irgendwann raus muss.

Allerdings sollte sich der Typ von heute morgen mal fragen, ob ihm das viele Wasser vielleicht sein Hirn verwässert hat. Denn anders kann ich es mir nicht erklären, warum er vom Bahnsteig ungeniert in die Gleise pinkelt.

Fazit: Es gibt Leute, die pinkeln auch ihren Verstand aus.

Der Wortgewandte

Ich weiß, manchmal geht mein Verstand mit mir durch. Das vorab als Hinweis.

Ich holte mir heute morgen am Kaffeestand einen Kaffee latte. Da sage ich aus Spaß zum Verkäufer: "Jetzt habe ich eine Morgenlatte." Der hat mich vielleicht erstaunt angesehen.

Ich liebe diese Doppeldeutigkeiten.

Fazit: Zwischen dem was man sagt und dem was man denkt, liegen Welten.

Mehr

Morgenbegegnungen

Gepostet von am 3. Oktober 2008 in kurzgefasstes | 1 Kommentar


Die Erste

Steige am Morgen aus dem ICE und ein Typ fragt mich: "Eeeh, fährt dat Ding nach Köln?" Zeige auf den Zugzielanzeiger und antworte: "Sieht so aus."
Er daraufhin: "Willste mich verarschen?" Ich sage: "Was kann ich dafür, wenn Du zum Lesen zu blöd bist."

Klare Linie meinerseits: Wer sein Hirn am Bahnhofseingang ausschaltet und mich am Morgen so dämlich von der Seite anquatscht, den muss man seine Dummheit spüren lassen.

Die Zweite

Zwei junge Teens (weiblich). Eine der Beiden so hackedicht, dass ihre Feinmotorik aussetzt und sie voll gegen eine Plakatwand knallt. Jeder normale Menschen hätte jetzt eine verbale Reaktion gezeigt. Sie nicht; ist unbekümmert weitergelaufen.

Fazit: Alkohol macht nicht nur besoffen, sondern senkt auch das Schmerzempfinden.

Die Dritte

Blutende Typen nach einer Prügelei in der Straßenbahn.

Man sieht nicht nur Besch….. aus, es ist einfach nur peinlich.

Mehr

Klare Meinung

Gepostet von am 13. August 2008 in kurzgefasstes | Keine Kommentare

Heute habe ich im Bus auf dem Rucksack eines Studenten folgenden Spruch gelesen:

Hip-Hop enthält 100% Scheiße.

Muss man seine Abneigung gegen diese Musikrichtung denn gleich so knallhart zum Ausdruck bringen?

Andererseits sind mir Leute, die ihre Meinung ohne Umschweife zum Ausdruck bringen immer noch sympatischer, als jene Opportunisten, die Anderen lieber in den Arsch kriechen und willige Ja-Sager sind.

Daher mein Spruch: Volksmusik verursacht Ohrenkrebs und verringert Deine Lebenserwartung deutlich!

Mehr

Voll in die Hose gegangen

Gepostet von am 2. August 2008 in kurzgefasstes | 2 Kommentare

Als ich gerade von der Arbeit auf dem Weg nach Hause war, hatte ich einen Spaß der ganz besonderen Art.

Doch der Reihe nach.

Manche Leute sind wirklich Dreckschweine, denn anders lässt sich der aufrechtgehende Typ nicht bezeichnen, der neben dem Personaleingang der METRO an die Hauswand gepinkelt hat.

Nicht nur, dass die METRO geöffnet hatte, sie verfügt auch noch über eine Kundentoilette. Da wäre es ein leichtes gewesen, diese aufzusuchen.

Das diese Aktion eine Reaktion meinerseits nach sich ziehen musste, war nur logisch.

Mehr

Pubertierende Kampfwürste

Gepostet von am 26. Juli 2008 in kurzgefasstes | Keine Kommentare

Ich weiß eigentlich nicht, warum so ein riesen Theater um die Magermodels gemacht wird. Die Maße künftiger Models dürfte ohnehin jenseits von 90-60-90 liegen.

Mich wundert nur, dass die pubertierenden Kämpfwürste ab 13 in die Hosen einer Kate Moss passen. Da hilft auch kein T-Shirt, die überquellenden Fettpolster zu kaschieren, bei dessen Anblick man Augenkrebs bekommt.

Das Erste was mir spontan einfiel, war das Wort: Sport.

Für den Einen oder Anderen übergewichtigen Teen ein Fremdwort, ebenso wie ausgewogene Ernährung. Sie rennen lieber zur Frittenbude, statt zur Schwimmhalle und drücken sich lieber Pommes rein statt Gewichte hoch.

Das Übergewicht Krankheiten wie Diabetes, Herzinfarkt und Krebs verursacht und das Risiko für Bluthochdruck und Gelenkschäden erhöht, sei nur am Rande erwähnt. Von den finanziellen und sozialwirtschaftlichen Folgen mal ganz abgesehen.

Mehr

Journalisten und ihre Recherche

Gepostet von am 11. Juli 2008 in kurzgefasstes | Keine Kommentare

Ich habe mir gerade genüsslich den Artikel "Fahrplan-Chaos – Bahn checkt alle ICE-3-Züge" der WELT MOBIL durchgelesen. Es ist schon interessant wie einige Journalisten ihre Recherche betreiben, insbesondere dann, wenn mit einer Geschwindigkeit jongliert wird, die jeder Grundlage entbehrt.

…nach Köln gefahren, wo Geschwindigkeiten von bis zu 330 Kilometer pro Stunde erreicht werden.

Auf der Schnellfahrstrecke Köln-Frankfurt fahren die ICE's maximal 300 kmh-1. Das die Züge bis 330 kmh-1 zugelassen sind, hängt einzig und allein mit dem geforderten Sicherheitszuschlag von 10% zusammen.

So etwas schwieriges können die Jungs ja nicht wissen, deshalb habe ich der WELT MOBIL mal eine eMail geschickt, um sie aufzugleisen.

Mehr

Deo für den potenten Mann…

Gepostet von am 30. April 2008 in skurriles | Keine Kommentare

Axe und das Kondom

…oder wie soll ich mir sonst erklären, warum an einem Deo ein Kondom klebt.

Das da auch noch MOSCHUS drauf steht bzw. drin ist und höchstwahrscheinlich auch noch von Pheromonen nur so wimmelt, muss man(n) bei einer Überdosis von diesem Zeugs ja brünftig und völlig kirre werden.

Da hat die holde Weiblichkeit ja Glück, dass durex dafür sorgt, dass es mit IHM und IHR kein schlimmes Ende nimmt.

Spätestens nach neun Monaten offenbart sich das Resultat dieser heißen Liebesaffäre und es steht IHM oder IHR frei, wen sie für dieses Missgeschick haftbar machen, den Deo- oder den Kondomhersteller.

Mehr

Die Hundert sind erreicht

Gepostet von am 30. April 2008 in kurzgefasstes | Keine Kommentare

Heute habe ich mit dem Beitrag "Haltestelle: Kampstraße" den 100. Beitrag veröffentlicht.

Grund genug, dieses Ereignis gebührend mit einer Flasche Bier zu feiern. Na dann Prost!

Mehr

Immer auf die Holländer

Gepostet von am 24. April 2008 in skurriles | Keine Kommentare

Was ist der Unterschied zwischen Jesus und den Holländern?

Jesus macht aus Wasser Wein, die Holländer aus Wasser Tomaten.

Mehr

Holzklotzwurf endet tödlich

Gepostet von am 24. März 2008 in kurzgefasstes | 2 Kommentare

Ich frage mich wirklich, was für geistesgestörte Psychopaten in diesem Land eigentlich herumlaufen?

Am Ostersonntag hatte so ein Irrer einen sechs Kilo schweren Holzklotz von einer Autobahnbrücke geworfen und ein Auto getroffen. Dieser durchschlug die Windschutz- scheibe des Wagens und verletzte eine 33-jährige Mutter so schwer, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb.

Der Ehemann und die zwei Kinder (7 und 9 Jahre) erlitten einen schweren Schock und mussten vor Ort psychologisch betreut werden. Nähere Informationen sind auf der Homepage des NDR zu finden.

Hoffentlich finden sie dieses Schwein und dann kurzen Prozess.

Nachtrag: Die Belohnung zur Ergreifung des Täters wurde inzwischen von 3.000 auf 6.000 Euro erhöht.

Mehr