Gepostet von am 29. Januar 2015 in privates | Keine Kommentare

Um halb acht stand ich heute auf und nach dem Frühstück fuhr ich mit dem Taxi zum Flughafen.

Den Abschied versüßte mir Srinagar am Ende doch noch mit Schneefall.

Auf dem Weg zum Flughafen sah ich die immensen Schäden, die das teilweise bis zu vier Meter hohe Hochwasser hinterlassen hat.

Am Eingang des Flughafengeländes musste ich meine Rucksäcke das erste Mal durchleuchten lassen, anschließend beim Security Check sogar mein MacBook und die Kameras einschalten. Während dieser Kontrolle unterhielt ich mich mit dem Sicherheitsbeamten über Indien und seine Familie und weiß jetzt, dass er Großvater ist.

Danach musste ich das Gebäude zum Identifizieren meines großen Rucksacks verlassen und erst nachdem ich ein schwarzes Kreuz auf meinem Boardingpass hatte, durfte ich zum Gate.

Gegen 13:10 Uhr hob der Airbus A 320 der IndiGo Airline in Srinagar ab und gut eine Stunde später landete Flug 6E 554 auf dem Domestic Airport in Delhi.

Um 14:50 Uhr hatte ich meinen Rucksack und zwei Minuten später saß ich im Taxi in Richtung Hazrat Nizamuddin Railway Station. Für die Fahrt benötigte das Taxi knapp eine Stunde und am Bahnhof erfuhr ich dann, dass der Mahakoshal Express 12190 zweieinhalb Stunden später abfahren wird, weil der Zug aus vorheriger Fahrt schon später ankam.

Also hieß es warten und die Zeit bei einer Pizza im Comesum -The Food Junction totschlagen.

Gegen 18:45 Uhr wurde der Zug schließlich bereitgestellt und um 20:35 Uhr, exakt viereinhalb Stunden später, setzte sich er sich endlich in Bewegung.

Um zwei Uhr erreichte ich Gwalior und mit dem Tuk Tuk zehn Minuten später das Hotel The Vinayak.

Artikel getaggt mit , , ,

Autorfoto
Oliver Konow
Ich bin 51 und beruflich dem Hochgeschwindigkeitsverkehr verfallen. Die Fotografie ist mein Hobby und Reisen meine Leidenschaft. Darüber hinaus interessieren mich Fraktale sowie die Astronomie.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.