Klausurergebnis in Wirtschaftsinformatik

Gepostet von am 17. Mai 2008 in fernstudiertes | Keine Kommentare

Heute gab es noch eine schöne Überraschung, denn ich habe endlich das Klausurergebnis in Wirtschaftsinformatik.

Ergebnis Wirtschaftsinformatik

Es hat lange gedauert und vom Gefühl her glaubte ich schon, es nicht geschafft zu haben, denn die Multiple-Choice-Fragen haben mir eine Menge Punkte gekostet.

Mehr

Klausurvorbereitung für Wirtschaftsinformatik

Gepostet von am 3. März 2008 in fernstudiertes | Keine Kommentare

Ab heute habe ich zwei Wochen Urlaub. Mit erholen ist da nichts, weil ich die Zeit intensiv nutzen muss, um mich auf die Klausur in Wirtschaftsinformatik vorzubereiten.

Diese schwachsinnigen Multiple-Choice-Fragen bereiten mir die meisten Kopfschmerzen. Der Rest geht halbwegs, weil Praxisbezug besteht. Aber wenn es so einfach wäre, würde es jeder machen.

Deshalb gibt es bis zum 13. März eine Blogpause.

Mehr

Ich hab es bekommen

Gepostet von am 14. September 2007 in fernstudiertes, privates | Keine Kommentare

Heute habe ich den ersten Schwung meiner Ausbildungsanleitungen und CD's von der FernUni Hagen erhalten.

Im Überraschungspaket sind Anleitungen für folgende Kurse:

  1. Einführung in die BWL
  2. Einführung in die VWL
  3. Grundzüge der Wirtschaftsinformatik
  4. Mathematik für Wirtschaftswissenschaftler I und II
  5. betriebliches Rechnungswesen – Buchführung
  6. Finanzierungs- und entscheidungstheoretische Grundlagen der BWL

Ich habe schon mal hineingesehen. Auf was habe ich mich da eigentlich eingelassen?

Egal, Augen zu und durch. Ab Oktober geht es dann rund.

Mehr

Ich hab es getan

Gepostet von am 22. Juni 2007 in fernstudiertes, privates | Keine Kommentare

Nachdem ich nun mein Fachabitur, dieses wohlgemerkt mit zwei staatlich anerkannten Abschlüssen, erfolgreich beendet habe, stellt sich mir jetzt die Frage, nach zahllosen Bewerbungen und ebenso vieler Absagen bei meinem Brötchengeber mit den zwei großen rotleuchtenden Buchstaben „DB„, was kommt jetzt.

Angesichts der Tatsache, dass ich als Lokführer der DB, fast sklavenhaft, bei diesem im unregelmäßigen Wechseldienst beschäftigt bin und meine Freizeit durch den selbigen fast bis zur Schmerzgrenze zusammengedampft wird, muss es logischerweise ein Studium sein, das ich auch von unterwegs bewerkstelligen kann.

Mehr