Gepostet von am 4. November 2013 in privates | Keine Kommentare

Durga Puja ist das Fest zu Ehren der Göttin Durga und wird zehn Tage lang mit Tanz, Musik sowie Prozessionen gefeiert.

Die Arroganz und Machtgier Mahisasur wurde so groß, dass er sich zum Herrscher des Himmels aufschwang. Shiva und Vishnu erzürnte das und aus ihren Gesichtern entsprang ein helles Licht, das die Gestalt einer Frau annahm.

Mit zahlreichen Waffen ausgerüstet zog die Göttin Durga gegen den Büffeldämon erschlug ihn mitsamt seiner Armee.

Durga Puja in Varanasi von Oliver Konow.

Die Gläubigen interpretieren die Vernichtung des Dämons als das Zerschlagen allen Übels, der gesamten niederen menschlichen Natur, wobei für Hindus die klassischen sechs Übel Kama (weltliche Begierden, Lust und Unzufriedenheit), Krodha (Ärger, Zorn), Lobha (Gier), Moha (Verblendung), Mada (Hochmut) sowie Matsarya (Eifersucht und Neid) sind

Durch den Sieg der Göttin Durga über diese inneren Feinde des Menschseins, verkörpert durch den Büffeldämon in seinen verschiedenen Formen, wird sie als Verleiherin göttlicher Weisheit und Erkenntnis erkannt.

Artikel getaggt mit ,

Autorfoto
Oliver Konow
Ich bin 51 und beruflich dem Hochgeschwindigkeitsverkehr verfallen. Die Fotografie ist mein Hobby und Reisen meine Leidenschaft. Darüber hinaus interessieren mich Fraktale sowie die Astronomie.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.