Gepostet von am 30. September 2009 in politisches | Keine Kommentare

Zwei Tage nach dem katastrophalen Abschneiden der SPD bei der Bundestagswahl werden erste personelle Konsequenzen gezogen.

Franz Müntefering wird ab November als Parteivorsitzender nicht mehr zur Verfügung stehen. Sein Comeback hatte ich ohnehin mit Skepsis betrachtet, wie sich zeigte, zu recht.

Als Kandidat für seine Nachfolge wird der bisherige Umweltminister Sigmar Gabriel gehandelt. Seine Generalsekretärin wird wahrscheinlich die Parteilinke Andrea Nahles werden.

Auch Hubertus Heil, derzeitiger Generalsekretär, stelle sein Amt zur Verfügung und der bisherige Bundesfinanzminister Peer Steinbrück wird ebenfalls nicht mehr als stellvertretender Parteivorsitzender kandidieren.

Frank-Walter Steinmeier ist mit 88,7 Prozent der Stimmen als neuer SPD-Fraktionschef im Bundestag gewählt worden und löst damit Peter Struck ab.

Der größte Fehler der SPD war die Umsetzung der Agenda 2010, womit sie sich weit von ihrer sozialdemokratischen Basis und ihrer Glaubwürdigkeit entfernt hat.

Ich kann nur hoffen, dass die Partei unter neuer Regie, zu ihren sozialdemokratischen Wurzeln zurückfinden werden wird.

Artikel getaggt mit , ,

Autorfoto
Oliver Konow
Ich bin 51 und beruflich dem Hochgeschwindigkeitsverkehr verfallen. Die Fotografie ist mein Hobby und Reisen meine Leidenschaft. Darüber hinaus interessieren mich Fraktale sowie die Astronomie.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.