Gepostet von am 2. Dezember 2014 in privates | Keine Kommentare

Heute bin ich um sechs Uhr aufgestanden. Nachdem ich mich mit einem Schreibheft als Moleskineersatz sowie einer Tüte Cashewkerne eindeckte, mache ich in Ruhe Frühstück und genieße den letzten Tag in Namche Bazaar.

Ich werde diese netten Leute und das quirlige Treiben in den engen Gassen vermissen.

Um acht Uhr brechen wir auf und es geht zu meiner Freude immer abwärts, okay bis auf einige kleine Steigungen abgesehen. Nach etwa einer Stunde Fußmarsch und zwei Kontrollposten, an denen ich mich auschecken musste, machen wir Rast in Jorsalle und trinken Tee.

Ich bin durchgeschwitzt und es ist kühl, da ist eine heiße Tasse schwarzer Tee eine willkommenen Gelegenheit, um mich aufzuwärmen.

Nach einigen auf und ab erreichen wir nach knapp vier Stunden Phakding. Im Shangrila Guesthouse and Restaurant bekomme ich mein altes Zimmer.

Zum Mittag gönne ich mir Maccaroni mit Tomatensoße und Käse sowie einen Milchtee.

Ich bin zwar durchgeschwitzt, aber die Sonne brennt hier unten mit so einer Kraft, dass meine Sachen innerhalb des Mittagessens trocknen.

Anschließend noch ein paar Artikel schreiben und dann werden ich den Tag gemütlich ausklingen lassen.

Artikel getaggt mit , , ,

Autorfoto
Oliver Konow
Ich bin 51 und beruflich dem Hochgeschwindigkeitsverkehr verfallen. Die Fotografie ist mein Hobby und Reisen meine Leidenschaft. Darüber hinaus interessieren mich Fraktale sowie die Astronomie.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.