Gepostet von am 12. Dezember 2008 in kurzgefasstes | Keine Kommentare

Der UN-Klimagipfel in Posen ist mal wieder zu einer Posse geworden und endet wie erwartet ohne Ergebnisse.

Statt dessen muss die Finanzkrise als Ausrede herhalten und das Pfeilschen um die Emissionszertifikate hat längst begonnen. Merkel will die deutsche Industrie mit Klimazertifikaten füttern und die Autoindustrie, die es jahrelang verpennt hat umweltfreundliche Autos auf den Markt zu bringen, fordert ohne Reue Milliardenhilfen vom Bund.

80 Prozent der europäischen Industrie erhalten auch weiterhin kostenlos ihre Zertifikate für den Emissionshandel und milliardenschwere Transferzahlungen sowie Emissionsgutscheine machen sich auf den Weg nach Osteuropa.

Wie immer viel geredet und nichts dabei herausgekommen. Bleibt zu hoffen, dass es nächstes Jahr in Kopenhagen besser wird.

Na dann, Herzlichen Glückwunsch!

Artikel getaggt mit , ,

Autorfoto
Oliver Konow
Ich bin 51 und beruflich dem Hochgeschwindigkeitsverkehr verfallen. Die Fotografie ist mein Hobby und Reisen meine Leidenschaft. Darüber hinaus interessieren mich Fraktale sowie die Astronomie.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.