Gepostet von am 1. April 2008 in verkehrstechnisches | 3 Kommentare

Nach bisher unbestätigten Gerüchten soll der Verkehrsminister Tiefensee Mehdorns Pläne zum Börsengang der DB AG auf Eis gelegt haben. Damit ist der Börsengang endgültig vom Tisch.

Durch diese Maßnahme sieht Mehdorn bei der DB AG für sich keine Zukunft mehr. Außerdem hat er die Schnauze mit der ewig quengelnden GDL satt.

Vorher will Mehdorn aber die Fahrpreise für das kommende Jahr um 10% senken.

April, April!

Artikel getaggt mit

Diesen Artikel weiterempfehlen:
Autorfoto
Oliver Konow
Ich bin 53 und beruflich dem Hochgeschwindigkeitsverkehr verfallen. Die Fotografie ist mein Hobby und Reisen meine Leidenschaft. Darüber hinaus interessieren mich Fraktale sowie die Astronomie.

3 Kommentare

  1. Icon Welt
    1. April 2008

    Und die GDL gibt auch auf!
    Außerdem werden sämtliche La-Stellen Deutschlandweit beseitigt und mit dem noch übrigen Geld die private Konkurrenz aus dem Weg geräumt, in dem die DB noch günstiger fährt.
    Und wenn sie mal wieder nicht fährt, dann is der Hebel zum Fahren halt abgebrochen.
    In diesem Sinne

  2. Icon Welt
    2. April 2008

    Wäre das schön. Konntest du den Beitrag nicht an einem anderen Datum schreiben? :-)

  3. Icon Oliver
    3. April 2008

    @Wolle
    Was Chaos und chaotische Zustände angeht, hat uns London-Heathrow inzwischen den Rang abgelaufen. Ergo, La-Stellen können bleiben.

    @Torsten
    Ja schon, aber die Pappnase bleibt trotzdem.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.