Es rappelt in der Bankenkiste

Gepostet von am 22. Oktober 2008 in kurzgefasstes | Keine Kommentare

Erwin Huber kündigt nach grottenschlechter Verwaltungsarbeit bei der BayernLB seinen Rückzug als Finanzminister an und die Staatsanwaltschaft durchsucht endlich die Geschäftsräume der KfW. Das war mehr als überfällig.

Mal schauen, wann Steinbrück und Glos an der Reihe sind. Die sitzen schließlich im Verwaltungsrat der KfW.

Mehr

Deutschlands dümmste Bank

Gepostet von am 18. September 2008 in politisches | Keine Kommentare

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) kommt aus den Schlagzeilen nicht mehr heraus. Jetzt wurde bekannt, dass sie am Tag des Insolvenzantrags der US-Bank Lehman Brothers 300 Millionen Euro Steuergelder überwiesen hatte.

Das Finanzministerium nannte es einen ärgerlichen „technischen" Fehler. Ich nenne es Blödheit.

Nicht nur, dass in dieser Bank scheinbar jeder macht was er will, auch deren Informationspolitik gegenüber verantwortlichen Politikern sowie dem Steuerzahler ist mehr als fragwürdig. Da schauen Herr Glos, Herr Steinbrück und mit ihm der gesamte Verwaltungsrat ganz schön blöd aus der Wäsche.

Wer Steuergelder in Milliardenhöhe verheizt, soll bitte schön seine Schnauze aufmachen und erklären was da schiefgelaufen ist. Wann wird endlich die Notbremse gezogen und ein Untersuchungsausschuss eingeleitet?

Nachtrag: Der Gesamtschaden beläuft sich derzeit auf 536 Millionen Euro. Inzwischen wurden zwei Vorstandsmitglieder (Detlef Leinberger und Peter Fleischer) und einen Bereichsleiter suspendiert. Das Ausmisten hat begonnen, wobei die drei wohl erst der Anfang sind.

Mehr

Teure Rettungsaktion

Gepostet von am 23. August 2008 in politisches | Keine Kommentare

Die Rettung der IKB war nicht nur für die KfW und den Bund ein teures Vergnügen, auch der Steuerzahler durfte für die Unfähigkeit einiger Finanzakrobaten blechen.

Doch bei allen Zahlen die momentan durch die Presse geistern, von 10,7 Milliarden Euro ist da die Rede, stellt sich mir allerdings die Frage, warum keiner der Geldvernichter auf der Anklagebank sitzt oder gehört das Verschwenden von Steuergeldern inzwischen zum Tagesgeschäft einer Bank?

Es scheint so, dass in Deutschland niemand mehr Verantwortung für sein Handeln übernehmen will.

Na dann gute Nacht.

Mehr

Dilettanten verspielen Milliarden Steuergelder

Gepostet von am 26. Februar 2008 in politisches | Keine Kommentare

Die vorläufige Bilanz der Bankenkrise beläuft sich inzwischen auf 14 Milliarden Euro, Steuergelder wohlgemerkt!!

14.000.000.000 Euro

Eine der wesentlichsten Aufgaben des Aufsichtsrates ist die Überwachung der Geschäftsführung, auch Vorstand genannt. Darüber hinaus bestehen Prüfungs- und Berichtspflichten.

Mehr