Gepostet von am 5. Januar 2015 in privates | Keine Kommentare

Heute schlief ich mal aus und stand erst um sieben Uhr auf.

Das Frühstück entpuppte sich für mich als Reinfall, denn am Morgen verspüre ich weder Lust auf gebratene Nudeln noch auf Reisgerichte mit etwas, was ich nicht definieren kann.

So blieb es bei einem Reiskloß und einen völlig übersüßten Milchkaffee.

Mit dem Tuk Tuk fuhr ich zum Rock Fort Temple und stieg die Stufen des 83 m hohen Felsens, der sich mitten in der Stadt erhebt, hinauf.

Rock Fort Temple

Rock Fort Temple

Der Tempel Uchchi Pillaiyar Koil aus dem 7. Jh. weiter unten ist nur Hindus vorbehalten, ich war aber trotzdem drin, weil ich ein Schild mit dem Hinweis überlas. War eben mit den Augen bereits im Sucher der Kamera.

Blick in den Uchchi Pillaiyar Koil

Blick in den Uchchi Pillaiyar Koil

Das Tempelpersonal begleitete mich elegant hinaus. Wieso nehmen die immer an, ich wäre kein Hindu?

Skulptur an der Säule

Skulptur an der Säule

Oben auf dem Felsen steht ein Shiva gewidmeter Tempel, den ich dann ruhigen Gewissens betreten durfte. Von hier aus hatte ich einen wunderbaren Blick über die Stadt.

Blick über Trichy

Blick über Trichy

Ein Panorama von hier oben.

Danach machte ich noch einen Abstecher in die von 1890 bis 1903 errichtete Kirche Our Lady Of Lourdes.

Our Lady Of Lourdes Church

Our Lady Of Lourdes Church

Für einen kurzen Moment konnte ich dem Lärm der Straße entfliehen und die Stille im Inneren der Kirche genießen.

Altar und Glasfenster

Altar und Glasfenster

Anschließend aß ich bei Archana Sweets & Cafe eine Pizza und ein Eis.

Artikel getaggt mit , , ,

Autorfoto
Oliver Konow
Ich bin 52 und beruflich dem Hochgeschwindigkeitsverkehr verfallen. Die Fotografie ist mein Hobby und Reisen meine Leidenschaft. Darüber hinaus interessieren mich Fraktale sowie die Astronomie.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.