Gepostet von am 26. Dezember 2009 in lyrische gedichte | Keine Kommentare

Mein Gesicht
tief im Mantel
der Einsamkeit
vergraben,
ziehe ich
durch die Straßen.

Bunte Fenster
der Freude
durchbohren
mein Herz
mit dem
Licht der Hoffnung.

Der verlebte Atem
meinerselbst,
entschwindet
in die kalte
trostlose Nacht
und legt sich
wie ein
Leichentuch
über mein
Gesicht.

Resignation
lässt den
Lebensfunken
erlöschen
und die
Schizophrenie
des Seins,
stürzt im
freien Fall
in die
Belanglosigkeit.

Artikel getaggt mit

Autorfoto
Oliver Konow
Ich bin 51 und beruflich dem Hochgeschwindigkeitsverkehr verfallen. Die Fotografie ist mein Hobby und Reisen meine Leidenschaft. Darüber hinaus interessieren mich Fraktale sowie die Astronomie.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.