Gepostet von am 20. April 2009 in kurzgefasstes, privates | Keine Kommentare

Nachdem mein PC letzten Donnerstag von seiner zweiten Reparatur kam und ich den Memory Stick in den Cardreader schob, musste ich zu meinem Bedauern feststellen, dass dieser immer noch nicht gelesen wird. Auch der Rechner muss nach wie vor zweimal gestartet werden.

Da die Rechner von Hewlett Packard von einer privaten Reparaturfirma in Weiterstadt instandgesetzt werden, scheint es mir fast so, dass die Typen von Computern keine Ahnung haben.

Den Cardreader hätte ich letzten Endes auch selber austauschen können. Was bliebe, wäre der ewig nervende zweimalige Rechnerstart, weil sich derselbe beim ersten Hochfahren im weiteren Arbeitsverlauf irgendwann aufhängt.

Wie dem auch sei, ich bin inzwischen von der Support- auf die Beschwerdehotline gewechselt.

Es beschleicht mich das Gefühl, als wolle mein Computer mit dem Drucker gleichziehen. Dieser ist mittlerweile das dritte Gerät.

Somit bin ich innerhalb eines halben Jahres meinen Rechner zum dritten Mal los. Langsam fängt die Sache an zu nerven, vom Frust mal ganz abgesehen.

Sollte man die Probleme wieder nicht beseitigen können, werde ich wohl ein neuen Rechner oder mein Geld zurückverlangen.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Artikel getaggt mit

Diesen Artikel weiterempfehlen:
Autorfoto
Oliver Konow
Ich bin 50 und beruflich dem Hochgeschwindigkeitsverkehr verfallen. Die Fotografie ist mein Hobby und Reisen meine Leidenschaft. Darüber hinaus interessieren mich Fraktale sowie die Astronomie.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.