Kleines GraphViz-Tutorial – Teil 2

Gepostet von am 29. September 2008 in langgemachtes | Keine Kommentare

Wie im ersten Teil bereits angesprochen, hier nun die Fortsetzung.

In diesem Teil soll es nun um die Kanten-Attribute (edge attributes) gehen. Auch hier sei darauf verwiesen, dass ich Attribute und Eigenschaften sofort bei ihrem ersten Auftreten erläutern und im weiteren Verlauf nicht mehr darauf eingehen werde.

Da ich im ersten Teil nicht darauf hingewiesen habe, möchte ich es an dieser Stelle nachholen.

Die Eigenschaften von Knoten- bzw. Kantenattribute werden auf die nachfolgenden Knoten und Kanten weitervererbt! Ich bitte dieses zu beachten.

Mehr

Kleines GraphViz-Tutorial – Teil 1

Gepostet von am 20. September 2008 in langgemachtes | 4 Kommentare

Inzwischen scheint sich die Visualisierung von Blogseiten und deren Beiträge bei mir zu einer Art Marotte entwickelt zu haben. Daher hat sich aus dem angekündigten „Tutorial light" doch etwas Größeres entwickelt.

Wie ich bereits im ersten Teil dieses Beitrags geschrieben habe, ist es möglich, mit Hilfe des GraphViz Site Map Generator seine Seiten bzw. Beiträge grafisch darstellen zu lassen. Voraussetzung war allerdings eine kleine Textdatei, aus der GraphViz die entsprechenden Daten ausliest.

Mehr

Top Beitrag: Blog grafisch darstellen

Gepostet von am 11. September 2008 in kurzgefasstes, wordgepresstes | Keine Kommentare

Wie Ihr sehen könnt, ist der Beitrag: Blog grafisch darstellen der am meist gelesenste Artikel in meinem Blog.

Top Beitrag "Blog grafisch darstellen"

Aus diesem Grund werde ich Euch in den kommenden Tagen mal anhand eines Beispiels die sogenannte DOT-Notation für GraphViz näher erläutern, also ein „Tutorial light" sozusagen.

Für diese Auswertung verwende ich übrigens das Plugin WP – Sayfa Sayaç von Hakan Demiray. Die deutsche Übersetzung findet Ihr auf der Homepage von Frank Bültgen.

Mehr

Blog grafisch darstellen

Gepostet von am 28. Mai 2008 in vernetztes | 2 Kommentare

Ich habe mir mein Blog mit dem GraphViz Site Map Generator mal grafisch darstellen lassen. Allerdings ist dazu eine kleine Vorarbeit in Form einer Textdatei notwendig, aus der der Generator die Struktur erkennt.

Mehr