Gepostet von am 10. Oktober 2012 in kurzgefasstes | Keine Kommentare

Am letzten Freitag lieferte mir UPS ein neues Gerät von Apple, einen iMac.

Der Ärmste musste sich an dem riesigen Karton abschleppen, aber so ein 27-Zoll-Gerät verlangt nun mal Opfer.

Das Auspacken selbst gestaltete sich wie eine Offenbarung; ständig wiederkehrende Worte wie boah oder geil beschrieben treffend die Situation. Die Größe des Display zeigt sich erst, wenn man wirklich davor sitzt. Von der Brillanz und dem zeitlosen Design mal abgesehen.

Mein iMac

Natürlich bin ich mit meinem MacBook Pro zufrieden, aber gerade beim Erstellen von Videoanimationen mit dem Fraktalprogramm Ultra Fractal, die enorm grafik- und rechenintensiv sind, gelangt das Gerät trotz zweier Kerne an seine Grenzen. Daher brauchte ich etwas schnelleres und größeres und und und…

Der iMac avanciert somit zum Hauptarbeitsrechner.

Hier noch ein paar Details:

Prozessor: 3,4 GHz Intel Core i7

RAM: 12 GB 1333 MHz DDR3

Grafikkarte: AMD Radeon HD 6970M 2048 MB

Festplatte: 2 TB SATA

Artikel getaggt mit , ,

Autorfoto
Oliver Konow
Ich bin 51 und beruflich dem Hochgeschwindigkeitsverkehr verfallen. Die Fotografie ist mein Hobby und Reisen meine Leidenschaft. Darüber hinaus interessieren mich Fraktale sowie die Astronomie.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.