Gepostet von am 24. Mai 2009 in kurzgefasstes | 4 Kommentare

Auch wenn Trochowski vom Hamburger SV mit seinem Abseitstor dem BVB die Chance auf die UEFA Europa League genommen hat, bleibt festzustellen, dass die Mannschaft unter Leitung von Jürgen Klopp eine hervorragende Saison hingelegt hat.

Anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläums von Borussia Dortmund, das unter dem Motto Danke für 100 Jahre echte Liebe steht, lässt sich die Mannschaft heute nicht lumpen, auf dem Familienfest für seine Fans da zu sein.

Damals, am 19. Dezember 1909, wurde im Restaurant "Zum Wildschütz" der Ballspiel-Verein Borussia 1909 gegründet.

Die Gründung des BVB verlief dabei nicht gerade friedlich ab. Auf folgender Seite könnt Ihr die Geschichte von Borussia Dortmund nachlesen.

Auch sonst hat Dortmund in Sachen Fußball einiges zu bieten. Neben dem BVB selbst, befindet sich in der Nord-Ost-Ecke des Signal Iduna Parks noch das Borusseum, das alle Fußballfans, die Schwarz/Gelb lieben, über die Tradition von Borussia informiert.

Desweiteren hat der DFB-Bundestag entschieden, dass in Dortmund das Deutsche Fußball Museum entstehen soll. Hier hatte seinerzeit der DFB beschlossen, die Bundesliga zur Saison 1963/64 einzuführen.

Damit wurde Dortmund endgültig zur Fußball-Hauptstadt auserkoren.

Na dann, Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

Nachtrag: Zum Familientag kamen mehr als 80.000 Fans. Wenn das keine echte Liebe ist.

Weiterführende Links:

Artikel getaggt mit , ,

Autorfoto
Oliver Konow
Ich bin 52 und beruflich dem Hochgeschwindigkeitsverkehr verfallen. Die Fotografie ist mein Hobby und Reisen meine Leidenschaft. Darüber hinaus interessieren mich Fraktale sowie die Astronomie.

4 Kommentare

  1. Icon Welt
    26. Mai 2009

    Als alter HSVer bin ich natürlich auch mit dem Abseitstor einverstanden. Hatte allerdings nicht mehr mit der Qualifikation gerechnet. Ist mir unverständlich, warum Dortmund nicht gewonnen hat. Haben schon 'ne tolle Rückrunde gespielt.

  2. Icon Oliver
    26. Mai 2009

    Ja das kapiere ich auch nicht, wo es doch noch um die Europa League ging. Da hätten die Dortmunder den Sack zu machen müssen. Aber was soll's, nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Glückwunsch an den HSV.

  3. Icon Welt
    27. Mai 2009

    Leider den besten Trainer seit langem verloren.

  4. Icon Oliver
    27. Mai 2009

    Hoffentlich bricht jetzt beim HSV vor der Europa League keine Torschlusspanik aus. Oh Mann das Wort Torschlusspanik haut ja wieder voll rein.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.