Gepostet von am 14. Oktober 2008 in kurzgefasstes, skurriles | Keine Kommentare

Wenn ich mit der Straßenbahn fahre, treffe ich Typen, die schießen wirklich den Adler ab.

Das ich als Brillenträger meine Brille putze liegt auf der Hand. Was aber mein Gegenüber heute morgen in der Straßenbahn abgezogen hat, glich einem Reinigungsritual.

Er hat mit einer übergenauen Akribi seine Brille geputzt, dass ich mich wundere, dass dieselbe noch Gläser hat.

Nach dem Putzen der Gläser hat er dann noch das Mikrofasertuch ausgeschüttelt. Dabei handelte es sich aber keineswegs um ein normales Ausschütteln, wie es sonst jeder so macht, nein, mit jedem Schütteln nahm er das Tuch abwechselnd erst in die eine, dann in die andere Hand. Einfach grandios.

Anschließen klopfte er sein Brillenetui derart laut aus, als erwarte er, dass dort noch ein Garderobenständer versteckt sein müsste. Danach folgte nochmaliges Putzen und Tuchschütteln.

Diese Prozedur zog sich etwa 15 Minuten hin. Ich denke, die Brille war danach mit Sicherheit steril.

Artikel getaggt mit

Autorfoto
Oliver Konow
Ich bin 51 und beruflich dem Hochgeschwindigkeitsverkehr verfallen. Die Fotografie ist mein Hobby und Reisen meine Leidenschaft. Darüber hinaus interessieren mich Fraktale sowie die Astronomie.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.