Meinen eigener URL Shortener

Gepostet von am 29. April 2014 in kurzgefasstes | Keine Kommentare

Gestern habe ich mir unter http://okonow.de fix einen eigenen privaten URL Shortener eingerichtet.

Die Prämissen waren dabei, dass einerseits mein Nachname in der URL auftauchen sollte und ich andererseits nicht auf TLD's von Libyen, Island oder Lichtenstein zurückgreifen wollte.

Für das Finden einer kurzen Domain waren die in Frage kommenden Namen entweder schon weg, meine Phantasie möglicherweise in den unendlichen Weiten verschwunden oder eben technische Kriterien zu erfüllen.

Die Namensvorschläge präsentierten sich rundweg als Müll und dann kam die Erleuchtung, okay es war nur ein kurzes Aufblitzen. Da ich okonow ohnehin schon als Twitternamen verwende (und gaaanz früher als Namen bei AOL), bot sich diese Option an.

Ich habe die volle Kontrolle über den Server und die gekürzten Links werden auch noch in fünf Jahren funktionieren.

Jetzt kommt mir nicht mit wp.me/blablablubb, aber warum zum Teufel soll ich meinen Namen bzw. meine eigene Domain verleugnen? Ich wäre schön blöd.

Also Ratzefatz YOURLS runtergeladen, an der config.php rumgefriemelt, die Dateien hochgeladen und installiert. Zack fertig!

Mehr