Fernsehpreis abgelehnt

Gepostet von am 13. Oktober 2008 in kurzgefasstes | Keine Kommentare

Marcel Reich-Ranicki hat den Deutschen Fernsehpreis abgelehnt. Recht hat er und eine bessere Plattform hätte er dafür auch nicht finden können.

Wo sind die Zeiten geblieben, wo im öffentlich-rechtlichen Fernsehen Sendungen wie Tele Colleg liefen. Den Bildungsauftrag haben sie klar verfehlt. Statt dessen nur noch seichte Grütze, die einem das Hirn weich werden lässt.

Ich bin über das Abflachen der deutschen Fernsehlandschaft nicht sonderlich verwundert, wenn sich Sender unter dem Druck von Kosten und Quoten zu Sendungen hinreißen lassen, in denen sich erwachsene Leute geistig exhibitionieren.

Mehr

GEZ is watching you

Gepostet von am 9. September 2007 in blogfeuilleton | Keine Kommentare

Die Stasi ist tot, hoch lebe die Stasi!

Oder zumindest ihre Reinkarnation in Form der allseits beliebten GEZ.

Nicht nur, dass sie Gebührenverweigerer und Schwarzseher nach Stasimanier hinterherfahndet und kontrolliert, nun spielt sie sich auch noch als Rechtschreib-Apostel auf, wo doch inzwischen Wortverkürzungen zum Volkssport gehören.

Weist sie doch die Wissensplattform akademie.de in einer strafbewehrten Unterlassungserklärung darauf hin, zum staatlich angeordneten Zwangsgeld nicht mehr „GEZ-Gebühren" zu sagen, sondern sich bitte schön an den juristisch korrekten Wortlaut „gesetzliche Rundfunkgebühren" zu halten. Denn falls nicht, wird kurzerhand, für jedes dieser, aus dem Sprachschatz der GEZ gestrichenen und verbotenen Wörter, eine Strafe von 5.100 Euro angedroht.

Mehr