Gepostet von am 17. Mai 2009 in kurzgefasstes | 2 Kommentare

Heute konnte jeder interessierte Dortmunder am Tag der Städtischen Unternehmen, getreu dem Motto Ein Tag für alle!, einen Blick hinter die Kulissen kommunaler Versorgungsunternehmen werfen.

Um die vielen Fragen der Dortmunder Bürger zu beantworten, wurden stündlich Führungen durch die Unternehmen angeboten.

So gewährten die Dortmunder Stadtwerke (DSW21) und ihre angeschlossenen Tochterunternehmen u.a. Einblicke in die Müllverbrennung, in die Wasser- und Energieversorgung, sowie in den Betrieb von Bussen und Stadtbahnen.

NGT8 in der Werkstatt

Wie es sich für einen Verkehrstechniker gehört, habe ich natürlich die Führungen durch die Betriebsleitzentrale an der Stadtbahn-Haltestelle Stadtgarten und der Werkstatt im Betriebshof Dorstfeld mitgemacht.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Artikel getaggt mit , ,

Autorfoto
Oliver Konow
Ich bin 51 und beruflich dem Hochgeschwindigkeitsverkehr verfallen. Die Fotografie ist mein Hobby und Reisen meine Leidenschaft. Darüber hinaus interessieren mich Fraktale sowie die Astronomie.

2 Kommentare

  1. Icon Welt
    18. Mai 2009

    Und? Hat es sich gelohnt?

  2. Icon Oliver
    18. Mai 2009

    Ich bin in dieser Beziehung vorbelastet, berufsbedingt. Die Betriebszentrale ist wie bei uns (DB), nur etwas kleiner. Mit der Werkstatt war es in etwa genauso.

    Es kann ja bekanntlich nicht schaden, mal über den Tellerrand hinauszusehen und neue Einblicke zu gewinnen. Interessant war es auf jeden Fall, sowohl für mich, als auch für den Laien. Gerade weil man diese alltäglichen Dinge als selbstverständlich ansieht.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.