Jahresvorausblick

Gepostet von am 31. Dezember 2013 in privates | Keine Kommentare

Während alle den stets wiederkehrenden Jahresrückblick machen, wage ich lieber einen Blick in das nächste Jahr.

Natürlich wird der Ein oder Andere einwenden, dass ich doch gar nicht wissen könne, was da auf mich zukommt. Ist natürlich richtig und ich bin genau wie Ihr den Überraschungen des Lebens ausgeliefert.

Zumindest in Teilen konnte ich dem Zufall in Form meiner Urlaubsplanung ein Schnippchen schlagen und so kann ich mit Bestimmtheit voraussagen, dass von Mitte November bis Mitte Februar das größte Abenteuer meines Lebens beginnt.

Mehr

Alles hat sich verändert

Gepostet von am 4. September 2012 in privates | 4 Kommentare

Ich fahre.

Jemand geht in das Gleis,
Schnellbremsung, Achtungspfiff, ohne nachzudenken.

Im Bruchteil von Sekunden schießt Adrenalin ins Blut,
sein Gesicht brennt sich unauslöschlich in mein Hirn.

Ein dumpfer Schlag.

Etwas fliegt über die Lok,
ich schaue weg.

Die Tachonadel festgeschweißt bei 160.

Telefoniere mit dem Fahrdienstleiter: "Personenunfall",
meine Gedanken sind weit weg.

Stecke gesperrt.

Zug steht,
Leere.

Erst jetzt merke ich, wie ich am ganzen Körper zittere.

Mehr

Homepage im neuen Gewand

Gepostet von am 21. Oktober 2011 in kurzgefasstes | 2 Kommentare

Seit Anfang des Jahres reifte in mir der Gedanke meinen beiden Blogs, diesem und Fraktalkunst.de, ein neues Aussehen zu geben. Nach vier Jahren war es offengestanden überfällig. Der Urlaub bot sich geradezu an. Diesmal wollte ich das Theme aber nicht selbst erstellen, sondern auf ein fertiges zurückgreifen und es anschließend meinen Bedürfnissen anpassen.

Fündig geworden bin ich letztlich bei Elegant WordPress Themes. Letzte Woche habe ich mir dann das Theme etwas genauer angesehen und auf dem Testblog ausgiebig getestet. Nach reichlich Kaffee und einigen durchgemachten Nächten, habe ich zunächst das Fraktalblog fertiggestellt. Nach Installieren der aktuellen WordPress Version, habe ich die Gunst der Stunde genutzt, um sofort einen radikalen Rundumschlag bei den Plugins zu veranstalten.

Die bei der Installation gewonnenen Erfahrungen sowie das einheitliche Design erleichterten die Arbeit beim zweiten Blog ungemein, weil ich bereits im Vorfeld alle erforderlichen Templates vorbereiten und anpassen konnte. Das Übertragen des Themes auf diesen Blog war danach nur noch noch reine Formsache.

Bis auf ein paar Kleinigkeiten die noch in den kommenden Tagen zu erledigen sind, ist der größte Brocken an Arbeit getan. Was ich jetzt brauche ist eine Mütze voll Schlaf.

In diesem Sinne viel Spaß beim Besuch meiner Website!

PS: Fehler und Probleme dürfen gerne gemeldet werden.

Mehr

Urlaubsreif

Gepostet von am 20. Juni 2011 in privates | Keine Kommentare

Im Blog ist es ruhig geworden. Dem Einen oder Anderen wird es sicherlich schon aufgefallen sein. Vielleicht liegt es daran, dass ich mich immer mehr von meinem Arbeitgeber verheizt fühle und meinem Alltag wie eine Maschine runterspule. Arbeiten, Essen, Schlafen, Arbeiten… ach lassen wir das.

Mein einziger Lichtblick ist eine Woche Urlaub, um alte Freunde wiederzutreffen. Aber selbst die Fahrt wird zur Tortour, wenn das Fenster im Abteil des antiquierten DDR-Interregiowagens vor lauter ausgelutschter Schlaffheit ständig aufrutscht und mir den monotonen Klang der Freiheit in die Ohren pfeift. Bitte liebe Deutsche Bahn, erhöre mein Flehen und verschrottet diese Dinger endlich. Sie sind eine Beleidigung eines jeden Reisenden.

Abgesehen davon, dass der Zug zum größten Teil ausreserviert war und mir somit Tisch und Strom versagt blieb, um mit dem MacBook zu arbeiten, verfügte ich Gott sei Dank über eine Alternative: iPhone. Also waren Nachrichten, Timeline und eMails lesen kein Problem. Kein Problem?

Mitnichten, denn ich habe die Rechnung ohne den Wirt bzw. die Telekom gemacht. Deren Netzausbau ist in Deutschland offenbar genauso antiquiert, wie der Interregiowagen in dem ich sitze. Hauptsache die griechische Telefongesellschaft aufkaufen, statt es den Finnen gleichzutun und überall Glasfaser zu legen. Bitte liebe Telekom, erhöre auch Du mein Flehen und investiert endlich in den Netzausbau. Die Nutzer werden es Euch danken.

Wie es aussieht, wird mir das Wetter einen Streich spielen. Es heißt, es gibt kein falsches Wetter, nur die falsche Kleidung. Für diesen Fall habe ich vorgesorgt.

Somit kann ich mich entspannt zurücklehnen, die netzlose Fahrt und die Kieler Woche mit Freunden genießen. Euch allen wünsche ich eine stressfreie Arbeitswoche.

Mehr

Geblockt

Gepostet von am 12. Januar 2011 in privates | Keine Kommentare

Schreibblockaden begegnet man am Besten, in dem man schreibt.

So mein bisheriger Erkenntnisgewinn. Grund derartiger Blockaden kann hoher Erwartungsdruck sich selbst gegenüber oder einfach nur Stress sein. Stress hatte ich die letzten Wochen reichlich, wenn man bedenkt, dass ich bei der Firma mit den zwei roten Buchstaben ganz am Anfang des Alphabets arbeite und diese so ihre Probleme mit jährlich wiederkehrenden Witterungserscheinungen hat.

Das einzige was dort momentan klappt, sind die Türen und die auch nur dann, wenn sie nicht eingefroren sind. Aber ich schweife schon wieder in Richtung Bahn ab, über die ich nicht mehr schreiben will.

Und schon bin ich wieder beim Thema Schreiben. Die tollsten Stories bei der Bahn sollte ich mir künftig notieren und anschließend in gedruckter Form veröffentlichen. Damit hätte sich dann das Problem mit der Schreibblockade ganz von selbst gelöst.

Mehr

Dreijähriges Bestehen

Gepostet von am 12. Juni 2010 in privates | 2 Kommentare

So schnell kann es gehen, mein Blog ist mittlerweile drei Jahre alt. Mensch wie die Zeit vergeht.

In diesen drei Jahren sind tatsächlich 466 Artikel zusammengekommen. Mit 3.164 mal ist übrigens der Artikel Kleines GraphViz-Tutorial – Teil 1 einer der meistgelesensten in meinem Blog.

Na dann auf die nächsten drei Jahre.

Mehr

Ende einer Spaghetti-Domain

Gepostet von am 27. Februar 2010 in privates, vernetztes | Keine Kommentare

Nachdem ich im Oktober 2008 das Löschen meiner Domain www.buecherwurm-und-leseratte.de für Ende 2008 angekündigt hatte, o Mann ist das wirklich schon so lange her, habe ich eben die entsprechenden Dateien vom Server gelöscht.

In den nächsten Tagen wird dann diese Domain endgültig gekündigt.

Die Inhalte dieser Seite habe ich bereits in diesem Blog intergriert, so dass ein eigenständiger statischer Webauftritt nicht mehr erforderlich ist.

Manche Sachen haben sich einfach überlebt, es ist Zeit für einen Schnitt. Goodbye buecherwurm-und-leseratte.de!

Mehr

Blogpause beendet

Gepostet von am 19. August 2009 in privates | Keine Kommentare

Nachdem ich mich kurzerhand für sechs Wochen ausgeklinkt habe, melde ich mich hiermit wieder zurück. Wie ich schon erwähnte, stapelten sich diverse Bücher bei mir, die ich unbedingt lesen wollte.

Sofern es den Ein oder Anderen interessiert, welche Bücher ich las, hier eine Zusammenfassung:

  1. Russisches Tagebuch, Anna Politkowkaja (will ich haben)
  2. Terror in Allahs Namen, Peter Heine (will ich haben)
  3. Die neue al-Qaida, Yassin Musharbash (will ich auch haben)
  4. Die Himmelstürmerin – Chinas Staatsfeindin Nr. 1, Rebiya Kadeer (klar will ich das haben)
  5. Tschetschenien – Die Wahrheit über den Krieg, Anna Politkowkaja, damit angefangen (muss ich haben)

Wie ihr seht, handelt es sich ausnahmslos um politische Themen, die, wie ich finde, höchst interessant sind.

Wer sich darüber belesen möchte, kann die Links zu meinen Amazon-Büchershop anklicken, sich Wissen und mir ein paar Euronen bescheren. Man bin ich ne fiese Möpp. Also klicken, es lohnt sich auf jeden Fall.

Mehr

Blogpause

Gepostet von am 8. Juli 2009 in privates | Keine Kommentare

Eines gleich vorweg, nein ich habe keinen Urlaub, auch wenn der Titel darauf schließen lässt.

Da sich bei mir inzwischen eine Menge ungelesener Bücher auftürmen und ich jeden Tag daran erinnert werde, dass hier unentdecktes Wissen brach liegt, habe ich mich kurzerhand zu einer 6-wöchigen Blogpause entschlossen.

Meinen Aufenthaltsbereich werde ich vorübergehend vom Computer zum Balkon verlagern, sofern das Wetter mitspielt.

Also dann bis in sechs Wochen.

Mehr

Meine Literaturseite

Gepostet von am 5. Oktober 2008 in kurzgefasstes | 2 Kommentare

Meine Literaturseite fristet seit längerer Zeit eher ein trostloses Dasein. Schuld daran ist wohl die mangelnde Zeit, sich um drei Webauftritte gleichzeitig zu kümmern.

Daher werde ich die Seiten von www.buecherwurm-und-leseratte.de hier integrieren und öfter mal ein paar meiner lyrischen Gedichte und andere literarische Gehversuche einstreuen. So ein Blog bietet sich dafür geradezu an.

Bis Jahresende wird die Literaturseite dann off und die Domain wahrscheinlich gelöscht sein.

Mehr