Problem gelöst

Gepostet von am 26. Oktober 2011 in wordgepresstes | Keine Kommentare

Seit dem ich das neuen Theme installierte, hatte ich einige Probleme mit der Anzeige aller Gedichte im Gedichtarchiv. Auf dieser Archivseite sollten mir alle Beiträge einer bestimmten Kategorie angezeigt werden, also der Kategorie lyrische gedichte, hirngespinste etc.

Doch die Seite zeigte mir lediglich 10 Beiträge an, danach war Schluss. Im Seitentemplate hatte ich den Code von Frank Bültge integriert, aber offensichtlich kam das neue Theme aus welchen Gründen auch immer nicht klar damit.

Doch manchmal sehe ich den Wald vor Bäumen nicht und die Lösung liegt förmlich vor meiner Nase bzw. auf der Homepage von Perun. Bei ihm habe ich den Code gefunden, der nun dafür sorgt, dass alles wieder wie gewohnt funktioniert.

Somit ist das Problem gelöst und ich bin glücklich.

Mehr

Blogartikel als eBook

Gepostet von am 1. September 2010 in wordgepresstes | Keine Kommentare

Vor einiger Zeit las ich einen Tweet von @literaturcafe, der darin auf ein Plugin für WordPress namens Anthologize aufmerksam machte.

Mit Anthologize soll es möglich sein, seine Blogartikel als eBook auszugeben.

Use the power of WordPress to transform online content into an electronic book.

Das hörte sich interessant an und war Grund genug, dieses Plugin mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Mehr

Update auf WP 2.8

Gepostet von am 12. Juni 2009 in wordgepresstes | Keine Kommentare

Gestern erschien die aktuelle Version von WordPress.

Neuerungen von WordPress 2.8 "Baker", die nach dem Jazzmusiker Chet Baker benannt wurde, könnt Ihr Euch hier im Video ansehen. Die deutsche Version gibt es bei WordPress Deutschland.

Ich habe heute kurzerhand meine beiden Blogs aktualisiert.

Wie immer verlief alles reibungslos und ohne Zwischenfälle. Ehrlich gesagt hatte ich auch mit keinen gerechnet. Trotzdem solltet Ihr vor dem Update die Datenbank sichern.

Mehr

WP-Cumulus

Gepostet von am 4. April 2009 in wordgepresstes | 6 Kommentare

Wie ich bereits hier geschrieben habe, bereitet mir die Unübersichtlichkeit meiner Tag-Wolke zunehmend Kopfschmerzen.

Auf der Suche habe ich bei roytanck.com eine weitere Möglichkeit entdeckt, mit der Ihr Tags, Kategorien oder auch beides in einer sogenannten Flash tag cloud darstellen könnt.

Mehr

Tagliste als Drop Down Menü

Gepostet von am 20. März 2009 in wordgepresstes | Keine Kommentare

Meine Tag-Wolke wird immer größer und auch die Unübersichtlichkeit. Deshalb mache ich mir Gedanken, wie dieses Wortchaos gebändigt werden kann.

Bei texto.de habe ich eine schöne Möglichkeit gefunden, wie Ihr die Tags mittels Drop Down Menü anbieten könnt. Ich habe sie kurzerhand in meine Sidebar integriert.

Was mir allerdings vorschwebt, wäre eine Art Stichwortverzeichnis für Tags, also von A bis Z sowie Zahlen, das eigens auf einer Seite ausgegeben werden kann. Gibt es eigentlich Zahlen als Tags??

Mehr

WordPress Schulung mit Frank Bültge

Gepostet von am 9. Oktober 2008 in wordgepresstes | Keine Kommentare

Frank Bültge spielt mit dem Gedanken, eine WordPress Schulung anzubieten. Dazu hat er auf seiner Seite zwei Umfragen eingerichtet, die Ihm helfen, die Thematik etwas gezielter einzugrenzen.

Weitere Informationen findet Ihr in seinem Artikel: Umfrage: WordPress Schulung?

Mehr

Top Beitrag: Blog grafisch darstellen

Gepostet von am 11. September 2008 in kurzgefasstes, wordgepresstes | Keine Kommentare

Wie Ihr sehen könnt, ist der Beitrag: Blog grafisch darstellen der am meist gelesenste Artikel in meinem Blog.

Top Beitrag "Blog grafisch darstellen"

Aus diesem Grund werde ich Euch in den kommenden Tagen mal anhand eines Beispiels die sogenannte DOT-Notation für GraphViz näher erläutern, also ein "Tutorial light" sozusagen.

Für diese Auswertung verwende ich übrigens das Plugin WP – Sayfa Sayaç von Hakan Demiray. Die deutsche Übersetzung findet Ihr auf der Homepage von Frank Bültgen.

Mehr

Auf WordPress 2.5.1 aktualisiert

Gepostet von am 2. Mai 2008 in wordgepresstes | Keine Kommentare

Am Mittwoch habe ich auf WordPress 2.5.1 aktualisiert.

Mal abgesehen vom vielen Platz der verschwendet wird und den man sich durch die angebotenen Plugins via BlogPimp wieder zurück holen kann, gefällt mir einiges überhaupt nicht.

Dazu zählt das permanente Zwischenspeichern des Beitrags und das damit verbundene Blinken der Buttons "Speichern" und "Publizieren"; es geht mir wirklich auf den Wecker.

Das Speichern des Beitrags entwickelt sich somit zum Ratespiel – man drückt auf "Speichern" und nichts passiert, hat er nun gespeichert oder nicht?

Desweiteren nervt mich dieser neue Upload von Bildern, ehe man sich versieht hat man drei Dateien im Upload-Ordner; das Vorschau- und das Originalbild sowie noch so'n Mitteldings von Bild. Ich frage mich, was soll der Blödsinn? Warum muss man das jetzt mit Hilfe von Flash realisieren?

Und was bitteschön sucht das title-Attribut im <img>-TAG?

Mehr

WordPress – Das Praxisbuch von Perun

Gepostet von am 26. November 2007 in wordgepresstes | Keine Kommentare

Rechtzeitig zu Weihnachten habe ich das Buch "WordPress – Das Praxisbuch" von Vladimir Simovic, aka Perun, letzten Freitag erhalten.

Ich habe das Buch mal kurz durchgeblättert und es hat mich von den Socken gehauen. Perun erklärt sehr detailliert und anhand zahlreicher Beispiele wie WordPress funktioniert, von der Installation bis zur Anpassung des Blogs.

Sein Buch ist ein kompaktes Nachschlagewerk sowohl für den Anfänger als auch für den Profi. Fachlich fundiert, wie man es von Ihm gewohnt ist. Berührungsängste mit WordPress sollten damit wohl endgültig der Vergangenheit angehören.

Deshalb empfehle ich sein Buch gerne weiter und Grüße nach Kölle.

Mehr

chCounter in WordPress einbinden

Gepostet von am 27. August 2007 in wordgepresstes | Keine Kommentare

Der chCounter von Christoph Bachner bietet dem User die Möglichkeit, Seitenzugriffe detailliert auszuwerten. Dabei stehen eine Vielzahl von Features, wie z.B. die häufigsten Seitenaufrufe oder die Referrerseiten, zur Verfügung.

Außerdem ist der chCounter einfach zu installieren und zu administrieren sowie in die Seite zu integrieren. PHP und eine MySQL-Datenbank ist für das Funktionieren des Counters Voraussetzung.

Bereits auf der Seite von pixelgraphix.de wurde beschrieben, wie der chCounter in Movable Type übernommen werden kann.

Davon angeregt, möchte ich an zwei Beispielen erläutern, wie er in die Seiten von WordPress eingebaut werden kann.

Mehr