Gepostet von am 20. August 2016 in privates | Keine Kommentare

Um sieben Uhr klingelte der Wecker, aber aus den Federn kam ich erst um acht Uhr.

Nach einem Kaffee im Te & Kaffi besuchte ich das Icelandic Phallological Museum.

Häuser

Häuser

Hier werden Penisse von zahlreichen Tierarten gezeigt sowie das Verwenden in der Kunst und Literatur. Also Schwänze satt, kann ich Euch sagen.

Penis vom Zwergwal

Penis vom Zwergwal

Auf dem Weg zum Þjóðminjasafn Íslands, dem National Museum of Iceland, sich ich zahlreiche Graffitis an Zäunen und Wänden.

Bender

Bender

Im Museum kann die geschichtliche Entwicklung Islands anhand zahlreicher Ausstellungsstücke vom 9. Jh. bis heute nachvollzogen werden.

Bursa corporalium, Samt mit silbernen floralen Motiven und Jungfrau Maria mit Jesus

Bursa corporalium, Samt mit silbernen floralen Motiven und Jungfrau Maria mit Jesus

Einen Besuch solltet Ihr Euch auf keinen Fall entgehen lassen.

Sattelschmuck, 17. bis 18. Jh.

Sattelschmuck, 17. bis 18. Jh.

Da heute der "Culture Day" war, konnte ich mir den Eintritt sparen. Jeder kam kostenlos hinein.

ovale Broschen, 9. Jh.

ovale Broschen, 9. Jh.

Bemerkenswert ist übrigens, dass überall Bronzestatuen und Plastiken zu sehen sind, also Kunst im urbanen Raum.

Úr Álögum

Úr Álögum

An diesem Tag schien ganz Reykjavík auf den Beinen zu sein, ein riesiges Kulturprogramm wurde veranstaltet.

Blick zur Fríkirkjan

Blick zur Fríkirkjan

An jeder Straßenecke wurde Musik gespielt, Hip Hop, Rave, Heavy Metal oder Jazz. Für jeden Geschmack war etwas dabei.

Livemusik

Livemusik

Genüsslich schlenderte ich durch die Stadt und machte Fotos.

Bisann

Bisann

Irgendwann erreichte ich die Harpa, Reykjavíks Opernhaus, welches durch seine außergewöhnliche Glasfassade auffällt.

Harpa

Harpa

Auch im Inneren des Hauses dominieren Glas, Spiegel und dunkelgrauer Basalt. Die Sonnenstrahlen können sich vielfältig im Raum verbreiten.

Harpa von innen

Harpa von innen

Ein Bier in der Bar Lebowski und eine Tomatensuppe im Café Babalú rundeten den Tag ab.

Okay, ganz zu Ende war der Tag doch noch nicht. Ich konnte es mir einfach nicht nehmen lassen, die Hallgrímskirkju bei Dunkelheit zu fotografieren.

Hallgrímskirju

Hallgrímskirju

Das abschließende Feuerwerk zum "Culture Day" an der Harpa ließ ich mir dann auch nicht mehr entgehen.

Feuerwerk

Feuerwerk

Artikel getaggt mit , , , , , , ,

Diesen Artikel weiterempfehlen:
Autorfoto
Oliver Konow
Ich bin 50 und beruflich dem Hochgeschwindigkeitsverkehr verfallen. Die Fotografie ist mein Hobby und Reisen meine Leidenschaft. Darüber hinaus interessieren mich Fraktale sowie die Astronomie.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>