Dämliches Gequatsche

Gepostet von am 28. August 2014 in kurzgefasstes | Keine Kommentare

Folgenden Spruch äußerte der GDL-Chef Klaus Weselsky in der Esperantohalle in Fulda:

Wenn sich zwei Kranke miteinander ins Bett legen und ein Kind zeugen, dann kommt von Beginn an was Behindertes raus.

Was in aller Welt glauben Sie eigentlich wie dieses dämliche Gequatsche in der Öffentlichkeit und insbesondere bei den Mitgliedern der GDL ankommt?

Für mich ist das nicht mehr grenzwertig, sondern einfach nur peinlich und es schädigt das Ansehen dieser Gewerkschaft.

Herr Weselsky, Zeit abzutreten!

Hier der Link zum Artikel und dem Video (ab Minute 2:12).

Mehr

Familientag und Hafenspaziergang

Gepostet von am 10. August 2014 in kurzgefasstes | Keine Kommentare

Am Samstag war ich zur BVB-Saisoneröffnung im Signal Iduna Park.

Knapp 90.000 Fans kamen zum Familienfest und etwa 30.000 sahen sich im Stadion die Mannschaft sowie deren Neuzugänge an.

Mehr

Eisenbahnunfall Mannheim

Gepostet von am 7. August 2014 in verkehrstechnisches | Keine Kommentare

Am Eisenbahnunfall von Mannheim wird deutlich, wie verantwortungsvoll der Job des Lokführers ist und das ihm täglich höchste Konzentration abverlangt wird.

Eine vernünftige Dienstplangestaltung und respektvoller Umgang mit den Mitarbeitern sowie eine angemessene Entlohnung ist daher unumgänglich.

Wer sich das als EVU nicht leisten kann oder will bzw. Lohndumping betreibt, hat im Eisenbahnverkehr nichts zu suchen.

Hier geht es zur Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mannheim.

Mehr

Routenplanung für Nepal

Gepostet von am 6. August 2014 in privates | Keine Kommentare

Seit gestern steht die Trekkingroute für Nepal fest und sie wird mich 26 Tage in das Solukhumbu-Gebiet führen, in dem auch der Sagarmatha-Nationalpark liegt.

Hier erhebt sich der 8.848 Meter hohe Sagarmatha (Stirn des Himmels), besser bekannt als Mt. Everest. Er wird neben den Seen bei Gokyo mit Blick auf den 8.188 Meter hohen Cho Oyu und dem 5.864 Meter hohen Chukhung Tse Ziel meiner Tour sein.

Während dieser Zeit werde ich einen Höhenunterschied von gut 3.000 Metern überwinden.

Mehr

Cassini – 10 Jahre beim Saturn

Gepostet von am 4. Juli 2014 in kurzgefasstes | Keine Kommentare

Cassini - 10 YEARS at SATURN; Quelle: NASA/JPL-Caltech
Quelle: NASA/JPL-Caltech

Seit nunmehr 10 Jahren umfliegt die am 15. Oktober 1997 gestartete zylinderförmige 6,7 Meter hohe und 4 Meter breite Raumsonde Cassini den Saturn mit seinen 62 Monden und liefert ständig Bilder von dem wohl faszinierendsten Planeten in unserem Sonnensystem.

Seit dem Start legte die Raumsonde Cassini-Huygens etwa 3,5 Milliarden Kilometer zurück.

Die wichtigste primäre Mission fand im Dezember 2004 statt, als die Landesonde Huygens vom Orbiter abtrennte und im Januar 2005 am Fallschirm auf dem größten Mond Titan landete.

Während dieser Mission zeigte sich, dass es auf diesen mit 5.150 Kilometern Durchmesser großen und minus 180 Grad kalten Mond Regen und Seen aus flüssigen Kohlenwasserstoffen gibt. Ein verästeltes Talsystem zeugt vom Abfluss von Niederschlägen.

Mehr